f
s

Das Skyforge-Update “Crucible of the Gods” erscheint am 11. August

Allods Team, Obsidian Entertainment und My.com freuen sich das erste große Inhaltsupdate für Skyforge, „Crucible of the Gods”, bekannt zu geben. Das Update wird Fehler beheben, dem Spiel neue Inhalte hinzufügen sowie Features erweitern. Darüber hinaus wird die göttliche Form freigeschaltet, die Spielern Zugriff auf hochrangige Aktivitäten wie Invasionen, Schlachtzüge und vieles mehr gewähren.

Nach dem Start der Open Beta hat das Entwicklerteam hart daran gearbeitet, den Spielern mit diesem Update höherstufige Herausforderungen zu bieten, die sie gemeinsam mit Freunden und Mitgliedern des Pantheon absolvieren können. Die verschiedenen Spielinhalte der Neuerungen stellen sicher, dass es immer genügend unterschiedliche Aktivitäten für Spieler zur Auswahl gibt.

Crucible Of Gods 1

Schaltet eure göttliche Form frei!


Das Update “Crucible of the Gods” enthält:

Göttliche Form: Heldentaten können nicht von einem schwachen Unsterblichen, und schon gar nicht von einem Sterblichen erreicht werden. Für die meisten dieser Aktivitäten müsst ihr zum Gott aufsteigen und im Göttlichen Atlas voranschreiten. Spieler müssen den Handlungsstrang “Neuer Gott” absolvieren, der verfügbar wird, sobald ihr ca. 30.500 Prestige erreicht habt. Mehr über die göttliche Form erfahrt ihr hier.

Verzerrungen: Durch die Verwendung eines Verzerrungsmesser können Pantheons räumliche Verzerrungen auf dem taktischen Globus im Göttlichen Observatorium markieren und sich in einer Gruppe aus zehn Göttern des gleichen Pantheons zum Unterschlupf des Feindes teleportieren. Dort müssen diese mutigen Götter nacheinander vier mächtige Gegner in einer Arena bekämpfen. Als Belohnung für den Sieg winken einzigartige epische Waffen und Funkenpartikel, die Spieler sammeln müssen, um Zugriff auf ihre göttliche Form zu erhalten. Mehr über Verzerrungen erfahrt ihr hier.

Invasionen: Während die Pantheons in den Verzerrungen Außerirdische bekämpfen, bereitet der Feind seine ganz eigene Invasion vor! Jeder Unsterbliche muss dabei helfen, die außerirdischen Invasionen abzuwehren. Invasionen sind Ereignisse unglaublichen Ausmaßes, die alle Spieler betreffen und in mehreren Phasen stattfinden. Jede Phase der Invasion erlaubt euch einen bemerkenswerten Fortschritt im Göttlichen Atlas und Boni, die nicht zu den wöchentlichen Limits gezählt werden. Mehr über Invasionen erfahrt ihr hier.

Crucible Of Gods 3

Anomalien: Anomalien sind Aktivitäten für fünf Spieler und finden in großen Open World-Regionen statt. Tessas Heiligtum dient als Treffpunkt in der Nähe von Anomalien, an dem sich jene Götter versammeln, die bei diesem Abenteuer mitmachen möchten. Anomalien sind reich an Äther-Resonatoren, bei denen man Ressourcen in Funken für den Atlas des Fortschritts und andere epische Belohnungen eintauschen kann. In dieser neuen Herausforderung kommt ein neues Attribut ins Spiel: das taktische Gespür, mit dem ihr die Verteidigung von mächtigen Feinden überwinden könnt. Mehr über Anomalien erfahrt ihr hier.

Schlachtzüge: Bei einem Schlachtzug erkunden zehn mutige Götter zwei einzigartige und atemberaubende Orte und messen sich mit den stärksten Kreaturen von Aelion: dem Mechanoiden-Schiff und der Operation Isabella. Die Schlachtzüge sind eine ernsthafte Herausforderung und erhöhen ihr taktisches Gespür. Mehr über Schlachtzüge erfahrt ihr hier.

Zusätzlich zu den Inhalten für Spieler mit höherem Prestige wird das Update „Crucible of the Gods” Fehler beheben und Features verbessern. Eine ausführliche Liste mit allen Änderungen ist auf der Skyforge-Webseite verfügbar.

Crucible Of Gods 2



Das “Crucible of the Gods” Update ist nur der Anfang in einer Reihe von kommenden Update, die Allods Team, Obsidian und My.com für Skyforge geplant haben. Dank Feedback von der Community und den Anstrengungen des Entwicklerteams wird Skyforge auch in Zukunft mit neuen Spielinhalten und Verbesserungen versorgt.

Die Open Beta von Skyforge ist auf der offiziellen Webseite verfügbar. Sammlereditionen stehen zum Kauf zur Verfügung.

07/30/2015