f
s

Geschichte von Aelion: Milenischen Höhlen

Der Boden unter den wundersamen Landschaften Aelions birgt viele Geheimnisse, die lange vor unserer Zeit verlorengingen. Nur wenige wissen, was diese versteckten Höhlen bereithalten und noch weniger kennen ihren Ursprung. Auf der Eskenischen Halbinsel befindet sich eine Ausgrabungsstelle, deren weitverzweigtes Höhlensystem sich tief unter dem grünen Dschungel ausbreitet.
Hier wagen sich Wissenschaftler und Forscher in die mysteriösen Milenischen Höhlen, immer in der Hoffnung, in diesen schier unendlichen und finsteren Gängen auf ein neues technologisches Wunder zu stoßen.

Wasser aus dem Dyomanischen Ozean wäscht seit Anbeginn der Zeit durch dieses unterirdische Reich und vergrößert die Höhlen, bis einige so groß sind, dass sie einen eigenen Mikrokosmos entwickeln. Die Höhlen selbst jedoch entstanden zu Beginn des Dareanischen Zeitalters, als die Kontinente von Aelion ihre endgültige Gestalt annahmen. Die Milenischen Höhlen müssen erst noch vollständig erforscht und ausgemessen werden, doch die Länge dieses unterirdischen Tunnelsystems wird auf mehr als hundert Meilen geschätzt und niemand weiß, welche Geheimnisse der ersten Zivilisationen von Aelion sich dort verbergen.

Milene Caves 1

In der Vergangenheit tummelten sich viele Wissenschaftler hier, führten Expeditionen an, die die Ruinen einer Vielzahl an Städten und Tempeln entdeckten, wie sie nie zuvor erblickt worden waren. Jahrelang erkundeten Forscher die eher niedrigen Hallen nahe der Oberfläche, bis sie nach einem unglaublichen Zwischenfall ihre Arbeit aufgeben mussten.
Im Zuge einer Invasion stürzte ein Mechanoiden-Schiff vom Himmel und stürzte durch das Felsgestein in eine der größten Höhlen des Komplexes, wo es verblieb. Templer und Unsterbliche wurden herbeigerufen, um die Höhlen von all den Mechanoiden zu befreien, doch trotzdem es vollständig zerstört zu sein schien, wurden in der Nähe des Schiffes keinerlei Aktivitäten entdeckt. Um sicherzustellen, dass die arglosen Abenteurer unversehrt blieben, wurden ihre Vorhaben eingestellt und sowohl Militär, als auch Wissenschaftler verließen die Höhle bis auf weiteres.

Vor kurzem wurde beschlossen, die Erforschung des Milenischen Höhlenkomplexes wieder aufzunehmen und sowohl die Ruinen, die man entdeckt hatte, als auch das havarierte Mechanoiden-Schiff genauer zu untersuchen. Viele der heute auf Aelion verwendeten Technologien basieren auf dem Wissen, das man durch diese Kreaturen gewann und der Durst nach neuen Erkenntnissen kann praktisch kaum jemals gelöscht werden. Nach einer gründlichen geologischen Untersuchung des Gebiets, erhielt der Abbau der gewaltigen Kristallit-Vorkommen eine hohe Priorität und man fertigte riesige Bohrer, um an dieses begehrte Mineral zu gelangen.

Milene Caves 2

Diese neuen Expeditionen erwiesen sich als ertragreich, doch selbst unter der Oberfläche dürfen die Bewohner Aelions keinen Frieden erwarten. Während ein paar Wissenschaftler den uralten Altar in den Ruinen der längst verschwundenen Zivilisation untersuchten, wurden sie von einer Horde wütender Elementarwächter angegriffen. Nur kurze Zeit später landeten Mechanoiden-Truppen in der Nähe ihres seit langer Zeit vergessenen Schiffes, was dazu führte, dass auch dieses Forschungsunternehmen abgebrochen werden musste.
Die Mechanoiden wollten zweifelsohne die primären Funktionen des Schiffes reparieren und wieder instand setzen, denn nur kurze Zeit später erwachte das Gefährt aus seinem jahrelangen Schlaf. Das wissenschaftliche Interesse an diesen Wesen ist sicher groß, doch wer auch immer es wagt, dorthin zurückzukehren, begibt sich in größte Gefahr.

Milene Caves 3

Wütende Elementarwächter, wiederbelebte Mechanoiden und eine Fauna, die über das ständige Rumoren der Bohrer erzürnt ist, erwarten die Unsterblichen in den Milenischen Höhlen. Die Wissenschaftler, die nicht auf eine Evakuierung vorbereitet waren, wurden getötet als die Höhlen von Kreaturen überrannt wurden, die unsere Gegenwart nicht freundlich aufnahmen. Viele trachten auch weiterhin danach, ihre Untersuchungen durchzuführen, während andere nur versuchen, am Leben zu bleiben. Ihr Unsterblichen, helft diesen neugierigen Geistern und stellt sicher, dass sie den Ort sicher verlassen können.

08/31/2015