f
s

Herausforderung des Monats: Aelerium-Monster

Notfalldurchsage! Ein unerwarteter Angriff der Kreaturen von Thea führte zu großer Panik und Chaos unter unseren Forschern. Als Reaktion auf diese unvorhergesehenen Ereignisse wird euch das Skyforge-Team eine Zeitlang Quests übertragen, um dieses Problem zu beheben. Da wir uns sehr unsicher sind, was diese anfänglichen Angriffe überhaupt provoziert hat, ist es an euch, nicht nur die Antwort darauf zu finden, sondern auch Leben zu retten, die ansonsten den Gefahren unseres eigenen heimtückischen Mondes anheimfallen. Hier kommt IHR ins Spiel!

Ab dem 1. Juni bitten wir alle Unsterblichen, die in Form sind, sich auf eine Kariax-Cluster-Ausrottung vorzubereiten, um die Biester zurückzuschlagen und unseren Forschern und Wissenschaftlern auf Thea den Schutz zu gewähren, den sie benötigen, um ihre Forschungen ungestört durchzuführen. Solch eine gefährliche Aufgabe wird natürlich großzügig belohnt.

cluster


Wenn Ihr auf einen schwarzen und einen schwarz-orangenen Bikini scharf seid, dann begebt euch einfach nach Thea und besiegt vor dem 1. Juli 300 Kariax-Clusters (gemeinsam als Server). Dies sollte die Bedrohung lange genug mindern, damit unsere Untersuchungen abgeschlossen werden können und unser Forschungsteam genug "Raum" hat, um seine Arbeiten fortzusetzen. Natürlich werden Kills vor dem Anfangsdatum und nach dem Ende der Aktion nicht angerechnet. In diesem Sinne können wir die Kill-Counts selbst prüfen, sobald das Event abgeschlossen ist. Allerdings gibt es im Moment im Spiel keine Möglichkeiten für Spieler, die Kills zu zählen, deswegen müsst ihr diese Sache manuell erledigen. Es ist kein physischer Nachweis notwendig - schlachtet einfach die benötigte Anzahl an spezifischen Feinden innerhalb der vorgegebenen Zeit ab.

Außerdem treten diese Art neuer Gefahren und Herausforderungen nun anscheinend monatlich auf, also bleibt jeden Monat am Ball, um brandneue Kostüme und Belohnungen zu ergattern! Viel Glück da draußen, Unsterbliche!

  • Euer Skyforge-Team

DISKUTIERT AUF DISCORD

05/31/2017