f
s

Geschichte von Aelion: Borru-Katakomben

Wir begeben uns an die Küste von West-Inkara, an den westlichsten Ort des Kontinents. Von hier aus steuern wir die Borru-Katakomben an, einen uralten, unterirdischen Komplex, der in die Ära von Aeli zurückdatiert. In die Hallen dieses Komplexes schloss der Große Gott besonders gefährliche Bewahrer der Elemente ein, um die Sicherheit dieses Gebiets zu gewährleisten.

borru1


Geschichte

Die Borru-Katakomben wurden erst vor wenigen Monaten von einer Gruppe leidenschaftlicher Forscher entdeckt, die nicht mal davon träumten, eine solche Rarität zu finden. Die riesigen Hallen, wo einst Aeli selbst die Bewahrer der Elemente erforschte, zogen sofort die Aufmerksamkeit der gesamten wissenschaftlichen Gemeinde Aelions auf sich.
Kaum hatte sich die Aufregung sich ein wenig gelegt, sandte man eine wissenschaftliche Expedition in die Katakomben. Ihre Aufgabe war es, den Ort, wie auch die dortigen Insassen genauestens unter die Lupe zu nehmen. Bei ihrer Ankunft fiel den Forschern auf, dass sich hier eine ähnliche Konstruktion befand, wie bei den Cronnel-Plattformen und der Syblischen Anhöhe - den anderen Gefängnissen der Bewahrer. Die logische Schlussfolgerung dieser Beobachtung legte nahe, dass der Borru-Komplex den gleichen göttlichen Zweck erfüllte, wie die anderen.

borru2


Aktuelle Situation

Während der vergangenen Monate hatten die Wissenschaftler es noch nicht für nötig befunden, tiefer als wenige Meter in die Höhlen einzudringen. Sie beschränkten sich darauf, alles zu beschreiben, was sie entdeckten und die weniger aggressiven Bewahrer zu untersuchen. Schließlich beschloss man jedoch, sich weiter in die unteren Ebenen der Katakomben vorzuwagen, wo die Forscher schließlich eine wahrlich aufregende Entdeckung machten. Eine riesige Anzahl Bewahrer des Lichts waren dort alleine in Käfigen eingeschlossen und wurden von Bewahrern der Dunkelheit bewacht!
Die Wissenschaftler trauten sich nicht, eine so große Ansammlung von Elementarkreaturen zu stören, und zogen es vor, sich zurückzuziehen und Unsterbliche darum zu bitten, den Weg zu den tieferen Höhlen freizumachen. Schließlich ging man davon aus, dass Bewahrer von unbekannter Macht, uralte legendäre Elementare, sich in den Tiefen der Borru-Katakomben aufhielten. Mit welchen Gefahren musste man rechnen, wenn derart mächtige Kreaturen sich plötzlich ihren Weg bahnen würden?

borru3


Unsterbliche! Wir wollen nicht länger warten! Befreit den Weg für die Wissenschaftler und stellt sicher, dass diese todbringenden Bewahrer in ihren Gefängnissen für die Ewigkeit bleiben!

08/19/2016