f
s

Geschichte von Aelion: Fort Krigg

Wir halten uns eine Weile in Ost-Inkara auf und erklimmen die Berge des Großen Grats, der Heimat von Fort Krigg, ein großangelegtes Bollwerk, das zurzeit als Gefängnis für gefährliche Verbrecher dient.

krigg1


Geschichte

Vor einigen Jahrhunderten wurde Fort Krigg errichtet, um die Siedlungen vor feindlich gesinnten Aliens zu beschützen, die immer wieder über über dieses Gebiet hereinbrachen. Die Unsterblichen leisteten großartige Arbeit und befreiten die Gegend von Eindringlingen. Ihnen ist es zu verdanken, dass die Invasoren vollständig aufgaben! Nun, da die Festung, deren Instandhaltung auch im ungenutzten Zustand ziemlich teuer war, nicht mehr benötigt wurde, beschloss man, Fort Krigg in ein großes Gefängnis umzubauen. Es ist wahr, dass die Invasionen das Volk von Aelion vereint haben, doch auch lange nachdem die Streitkräfte des Planeten sich zusammengetan hatten, wurden noch zahlreiche Verbrechen begangen. Große kriminelle Organisationen sicherten sich einen Leckerbissen nach dem anderen, während die Behörden damit beschäftigt waren, die eindringenden Horden abzuwehren.
Unnötig zu sagen, dass die Zellen von Fort Krigg aufgrund der steten Bemühungen der Clans nie leer wurden. Zu den gefährlichsten Häftlingen von Krigg gehört eine radikale Kultistengruppe der Feueranbeter. Bei ihnen handelte es sich um gefährliche Fanatiker, die Brandstiftung begangen, Explosionen verursachten und Menschen bei lebendigem Leibe verbrannten. All dies endete erst, als die Unsterblichen ihnen Einhalt geboten und sie in die finstersten Zellen sperrten, wo sie unter strengster Bewachung und natürlich medizinischer Aufsicht untergebracht wurden. Das allgemeine Konzept dieses Ordens wird nach wie vor untersucht, es ist aber offensichtlich, dass die Adepten dieses Ordens psychische Probleme haben und an allen möglichen Arten von Wahnsinn leiden, von denen jede ihr eigenes pathologisches brandstiftendes Symptom aufweist.

krigg2


Aktuelle Situation

Vor kurzem hörte man von einer massiven Explosion in Fort Krigg, bei dem viele Wächter und Gefangene ums Leben kamen. Darüber hinaus wurde hierbei das Sicherheitssystem des Gefängnisses außer Kraft gesetzt, was es den Verurteilten ermöglichte, die Flucht zu ergreifen. Es scheint, als haben sich die Feuerkultisten dem Gefängnisaufstand angeschlossen und voller Freude an dem Massaker teilgenommen. Es ist möglich und sehr wahrscheinlich, dass die Feuerkultisten sogar für die Explosion verantwortlich sind. Dafür wären sie schließlich bekannt.
Die Anführer der unterschiedlichen Orden, die sich in dem Gefängnis aufhalten, gruppieren sich neu und selbst normale Gefangene scheinen sich den Vereinigungen anzuschließen. Dieser Aufstand wird sich rasch in ein richtiges Lauffeuer verwandeln, wenn wir nicht schnell handeln!

krigg3


Unsterbliche! Besänftigt die Gefangenen und rettet so viele Unschuldige, wie möglich!

08/26/2016